Kaninchen in Gefahr!

Neue Virusvariante der Chinaseuche (RHDV-2)

Liebe Kaninchenbesitzer,

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie dringend über eine neue Virusvariante der Chinaseuche (RHDV-2) informieren. Diese verbreitet sich aktuell in Deutschland sehr rasant und auch in unserer Region. Von befreundeten Kollegen in der Region müssen wir leider täglich von vielen toten Kaninchen erfahren. In unserer Praxis sind uns zum Glück noch keine Todesfälle bekannt. Umso wichtiger ist jetzt die Vorbeugung!

Die betroffenen Kaninchen sterben sehr schnell ohne vorherige Krankheitsanzeichen. Manchmal können Fressunlust, erschwerte Atmung, hohes Fieber und blutiger Nasenausfluss beobachtet werden. Eine Heilung ist leider nicht möglich. Wie bei der bekannten Virusvariante RHDV-1 wird das Virus durch direkten Kontakt übertragen, jedoch ist auch eine Infektion über Vektoren wie Mücken möglich. Somit sind Tiere, die im Freien gehalten werden, ebenso gefährdet wie Wohnungskaninchen.

Letztes Jahr mussten wir den Impfstoff gegen das RHD2 Virus noch aus Frankreich importieren. Mittlerweile gibt es diesen direkt in Deutschland zu kaufen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Impftermin für Ihre Kaninchen in unserer Praxis!

Ihr Praxisteam


Anfrage per Formular

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin oder teilen Sie uns Ihr Anliegen per Kontaktformular mit. Wir werden uns mit Ihnen umgehend in Verbindung setzen.

Jetzt Anfragen!

Termin per Telefon

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin unter der Rufnummer 06252 – 910 426. Gerne stehen wir auch für sonstige Anliegen jederzeit für Sie zur Verfügung.

Jetzt anrufen!