Jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit

Welches Tier passt zu mir/uns? | Entscheidungshilfen
3. Dezember 2018

Jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit - Header

Mit dieser Feststellung haben Sie bereits eine unserer größten Herausforderungen im Praxisalltag kennengelernt. Da jeder Patient eine eigene Persönlichkeit hat, muss auch jeder individuell behandelt werden (z.B. bei einer Entwurmung). Die Tierarztpraxis Rabeling hat verschiedene Rahmenbedingungen geschaffen, die dazu dienen sollen, den Tierarztbesuch so angenehm wie nur möglich für Sie und Ihren Vierbeiner zu gestalten.

Terminsprechstunde

Durch die Vergabe von Einzelterminen zu festgelegten Uhrzeiten können wir die aufregende Wartezeit für jeden einzelnen Patienten so kurz wie möglich halten.

Ebenerdiger Zugang

Patienten, die Schmerzen im Bewegungsapparat oder auch diejenigen die Angst vorm Treppen laufen haben, können einfach ebenerdig in unsere Praxisräume laufen. Die Parkplätze direkt vor der Eingangstür ermöglichen einen kurzen Weg vom Auto in die Praxis. Zusätzlich ist die Praxis behindertengerecht ausgestattet.

Helle Praxisräume

Sobald sie die Tür zu unserer Praxis öffnen, sehen Sie die helle Gestaltung unserer Praxis. Dies ist ganz besonders wichtig für ängstliche Patienten. Diese können sich dadurch einen viel besseren Überblick verschaffen und fühlen sich gleich viel sicherer.

Katzenregal im Wartebereich

Katzen sind Tiere, die ungewohnten Situationen am liebsten von oben beobachten, um im Zweifelsfall schnell flüchten zu können. Die Flucht können wir Ihnen in unseren Räumlichkeiten nicht anbieten; aber wir haben ein Katzenregal, auf das man den Korb im Wartezimmer stellen kann.

Katzendecken

Besonders ängstliche Katzen ziehen sich gerne in Höhlen zurück. Wenn Sie so eine Katze haben, sagen Sie einfach einer Helferin Bescheid. Sie wird Ihnen gerne eine Decke geben, die sie über den Korb legen und somit ein Art Höhle nachbauen können.

Das ausführliche Gespräch vor der Behandlung

Auf den ersten Blick erscheint dieser Punkt vielleicht unwichtig, aber das ausführliche Gespräch im Behandlungsraum vor der eigentlichen Behandlung ist uns wichtig, denn zwischen Mensch und Tier existieren Verständigungsschwierigkeiten. Sie als Besitzer des Tieres sind derjenige, der weiß, wie sich Ihr Tier verhält und was „anders als sonst ist“.

Wenn Sie uns vor der eigentlichen Untersuchung ausführlich erzählen, weswegen Sie bei uns sind, können wir Ihren Liebling viel gezielter und dadurch kürzer untersuchen und auch unnötige Untersuchungen vermeiden. Das genaue Vorgespräch ermöglicht dem Tier aber gleichzeitig einen Gewöhnungsmoment. Es wird dabei so wenig wie möglich beachtet und kann die Umgebung sondieren. Dadurch ist das Tier viel entspannter bei der eigentlichen Behandlung.

Tiere mit Geschichte

Immer häufiger gibt es bei uns in Deutschland Hunde, die aus dem Tierheim kommen oder direkt durch Tierschutzorganisationen von der Straße geholt worden sind. Diese Hunde haben eine Geschichte, die sie uns leider nicht erzählen können. Einige dieser Hunde zeigen aber klare Abneigungen gegen gewisse Situationen oder Menschen. So haben z.B. einige Angst vor Frauen oder Männern, andere panische Angst vorm Festhalten oder zeigen weitere spezielle Eigenheiten. Wenn Sie an Ihrem Hund solch ein Verhalten beobachtet haben, teilen Sie uns diese mit, damit wir soweit wie möglich versuchen können, keinen weiteren Stress für unseren Patienten aufzubauen.

Tierarzttraining

Dieser Tipp ist am ehesten für Hundehalter geeignet. Kommen Sie doch einfach mit Ihrem Vierbeiner bei uns vorbei ohne, dass Sie einen Termin haben. Und zwar nur, damit das Tier sich an die Praxis und die Umgebung gewöhnt und den Praxisaufenthalt nicht nur mit „Schmerzen“ assoziiert. Kommen Sie rein in die Praxis, der Hund bekommt ein Leckerli oder das Lieblingsspielzeug und dann gehen Sie wieder, ohne dass etwas Schlimmes in den Augen ihres Tieres passiert ist. Wir sind auch gerne bereit verschiedene Behandlungssituationen zu üben. Kommt es dann einmal zum Ernstfall ist Ihr Hund viel entspannter.

Stationärer Aufenthalt

Die wohl schwierigste Situation für alle Beteiligten ist, wenn Ihr Liebling wegen einer OP oder einer Therapie bei uns stationär aufgenommen werden muss. Wir haben selbstverständlich Kuscheldecken und Spielzeug da. Aber wenn Ihr Liebling eine besondere Decke oder ein Lieblingskuscheltier hat, bringen Sie es doch einfach mit. Wir legen es gerne in die Box mit dazu.

Belohnung

Das wichtigste zum Schluss. Nach erfolgreicher Arbeit hat sich jeder eine Belohnung verdient. So unterschiedlich wie unsere Patienten sind, so unterschiedlich ist auch die perfekte Belohnung für jeden einzelnen. Wir haben natürlich ein paar Leckerbissen da, aber wenn Ihr Vierbeiner z.B. eine besondere Diät bekommt oder lieber mit einem Spielzeug belohnt werden möchte, bringen Sie es doch einfach mit.